House of Competence

Willkomen am PerspektivenLABOR

Vieles ist gerade dabei sich zu verändern. Das PerspektivenLABOR bietet Studierenden aller Fächer die Möglichkeit, Macher und Gestalter der Welt von morgen zu werden. Gerade in Zeiten der Krisenbewältigung geht es darum eine Welt zu schaffen, in der neue Ziele, Werte und Bedürfnisse verwirklicht werden können. Die Lehrangebote des PerspektivenLABORS fördern Selbstbestimmung, verantwortliches Handeln und bieten Raum die eigenen fachbezogenen Kompetenzen mit menschlicher Sensibilität, der eigenen Identität und persönlicher Stärke zu verbinden. 

Woche der Stille am KIT
Stille in Karlsruhe – Stille am KIT

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das KIT an der „Woche der Stille“ mit Angeboten der Entschleunigung und Achtsamkeit vom 02.-06.11.2020.

Mehr
In Führung gehen - Achtsam den Wandel gestalten
In Führung gehen - Achtsam den Wandel gestalten

Das Projekt „In Führung gehen – Achtsam den Wandel gestalten“ hat zum Ziel, neuartige Angebote zur Förderung von Führungs- und Gesundheitskompetenzen zu entwickeln.

Mehr
Das PerspektivenLABOR auf ILIAS
Das PerspektivenLABOR auf ILIAS

Ab sofort ist der Ilias-Kurs des PerspektivenLABORs verfügbar. Er bietet Texte, Übungen und Vorlagen zu den vier thematischen Bereichen des Lehrangebots. Außerdem weitere Informationen zum Booklet "Warum nicht anders?". 

Zum ILIAS-Kurs

Lehre

Studierende realisieren, dass sich die Arbeitswelt in einem ständigen Veränderungsprozess befindet. Am zukünftigen Arbeitsplatz werden Kompetenzen gefordert, die im Studium (noch) nicht gefördert werden. Wie können Studierende trotz großer Ungewissheit ihre Zukunft positiv gestalten? Welche Perspektiven möchten sie entwickeln? Welches Rüstzeug brauchen sie dafür?

Das PerspektivenLABOR bietet Studierenden aller Fächer die Möglichkeit, Macher und Gestalter der Welt von morgen zu werden. Die Lehrangebote fördern Selbstbestimmung, verantwortliches Handeln und bieten Raum zur Orientierung, Reflexion und aktiven Gestaltung. MEHR

Forschung

Interdisziplinäres, fachübergreifendes und vernetztes Denken spielen sowohl bei der Ausgestaltung der Digitalisierung als auch bei der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen eine zentrale Rolle. Am Perspektivenlabor sollen neue Wege und Möglichkeiten der ressourcenorientierten Selbststeuerung im Prozess des Übergangs vom Studium in den Beruf untersucht werden. Ziel ist, ein Set von Zukunftskompetenzen für Studierende einer technisch-naturwissenschaftlich orientierten Universität zu erproben und wissenschaftlich zu fundieren. Wissensbestände aus der Neurobiologie, Psychologie, Pädagogik, Wirtschafts- und Arbeitswissenschaften sollen für eine fachübergreifende Schlüsselqualifizierung moduliert werden. MEHR

Praxisbezug

Perspektiven sind keine Momentaufnahme. Sie brauchen Zeit und Raum, um sich zu entwickeln. So wie im Sport regelmäßiges Training notwendig ist, können sich Perspektiven nur festigen, wenn sie im „echten Leben“ geübt werden. Vieles kann jeder für sich selbst lernen, manches funktioniert besser durch den gelebten Dialog mit anderen Personen.

Das Perspektivenlabor bietet Rahmenbedingungen und Maßnahmen, um den Transfer in den Alltag auf vielfältige Weise zu verbessern. MEHR

Services

Beratung am Perspektivenlabor
Zukunftsdialog

Dieses Beratungsangebot bietet Studierenden die Möglichkeit greifbare Praxisprobleme oder Fragestellungen in einer Gruppe zu reflektieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Mehr
Challenge des Monats
Challenge des Monats

Jeden Monat eine neue Übung für den Alltag.

Zur Challenge
Warum nicht anders? Der Alltag als Übung
Der Alltag als Übung