Forschung

Am Perspektivenlabor werden neue Wege und Möglichkeiten der ressourcenorientierten Selbststeuerung im Prozess des Übergangs von Studium und Arbeitswelt untersucht. Ziel ist, ein Set von Zukunftskompetenzen für Studierende einer technisch-naturwissenschaftlich geprägten Universität zu erproben.

Die Forschungsprojekte am Perspektivenlabor fokussieren Themen, die für die beruflichen Einstiegs- und Entwicklungsperspektiven relevant sind (unsere Projekte). Unsere Haltung dabei ist, die Studierenden nicht nur auf wechselnde Anforderungen vorzubereiten, sondern sie in einem ganzheitlichen Sinn zu befähigen, eine ökologisch und sozial gerechte Zukunft zu gestalten. Wir orientieren uns dabei an dem wegweisenden Konzept der sogenannten Future Skills.

 

The Global Future Skills Project

Was ist das Global Future Skills Project?

In einer Welt, die sich schneller als je zuvor verändert, war es noch nie so dringlich, diesen globalen Wandel aktiv mit zu gestalten, um die bestmögliche Zukunft zu schaffen. Die Student:innen von heute müssen die dafür notwendigen Fähigkeiten erlernen - Future Skills. Sie zu fördern ist eine der derzeit meist diskutierten Herausforderungen für Hochschulen auf der ganzen Welt.

Das Global Future Skills Project will die erste globale Anlaufstelle für den Zugang zu visionären Hochschulprogrammen sein, die auf die Förderung der Future Skills ihrer Absolventen abzielt. Das wird erreicht durch ein videobasiertes Webportal mit Beispielen zu „Good Practices“ und durch eine akademische Buchpublikation. Das Projekt zielt darauf ab, die Sichtbarkeit bestehender und neu entstehender innovativer Lehr- und Lernpraktiken zu erhöhen, innovative Köpfe im Bildungsbereich zu vernetzen und Peer-Learning zu fördern.

Für weitere Informationen siehe auf der Seite NextSkills.