Willkommen am SchreibLABOR

Das Schreiblabor unterstützt KIT-Studierende aller Disziplinen bei Fragen rund um das wissenschaftliche Schreiben. Unser Lehr- und Beratungsangebot wird auf Basis aktueller Erkenntnisse aus der Schreibforschung konzipiert und kontinuierlich weiterentwickelt. Neben Kursen und Einzelberatungen für Studierende führen wir auf Anfrage auch Workshops für Schulen und externe wissenschaftliche Einrichtungen durch. Zudem laufen am Schreiblabor mehrere Forschungs- und Lehrprojekte mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen. Wir erforschen in diesem Kontext die eigene Lehrpraxis und setzen uns mit fachspezifischen Anforderungen des gesamten Disziplinenspektrums der Natur-, Technik- und Kulturwissenschaften auseinander. Unser gemeinsames Ziel ist es, wissenschaftliche Schreibkompetenzen forschungsbasiert, zielorientiert und nachhaltig zu fördern.

DFG empfiehlt den Onlinekurs Gute wissenschaftliche Praxis
DFG empfiehlt den Onlinekurs Gute wissenschaftliche Praxis

Der Onlinekurs Gute wissenschaftliche Praxis der KIT-Bibliothek und des Schreiblabors des HoC wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in das Portal Wissenschaftliche Integrität aufgenommen. Das Portal dient zur Konkretisierung des DFG-Kodex Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. ...

Mehr
Video-Tutorials zur Recherche im KIT-Katalog
Video-Tutorials zur Recherche im KIT-Katalog

Zwei neue Video-Tutorials zur Katalogeinführung zeigen, wie die Recherche zu Printmedien und elektronischen Medien im KIT-Katalog funktioniert. Die Video-Tutorials wurden im Rahmen des Kooperationsprojektes helpBW entwickelt und sind Teil des Onlinekurses Recherchekompetenzen, der im Mai freigeschaltet wird.

Zu den Videos
Schreibberatung online
Schreibberatung online

Wie plane und strukturiere ich eine wissenschaftliche Arbeit? Wie vermeide ich ein Plagiat? Welche Quellen darf ich verwenden? Wie drücke ich mich wissenschaftlich aus? ... Unsere Schreibberatung ist auch in der vorlesungsfreien Zeit verfügbar! Derzeit werden die Sitzungen online durchgeführt. Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Beratungsseite.

Infos & Terminbuchung

Forschung

Neben Lehre und Beratung zum wissenschaftlichen Schreiben gehört die Forschung zu den zentralen Tätigkeitsfeldern des Schreiblabors. Dabei orientieren wir uns grundsätzlich an den Methoden einer produktorientierten, vor allem germanistisch bzw. linguistisch geprägten Schreibwissenschaft. Dies schließt jedoch nicht aus, auch prozessorientierte Perspektiven in unsere Untersuchungen miteinzubeziehen. Insgesamt geht es uns um die Etablierung einer wissenschaftlichen Schreibforschung.

Inhaltlich begründen sich unsere Forschungsschwerpunkte aus den spezifischen Anforderungen, die das wissenschaftliche Schreiben an einer Technischen Universität mit sich bringt. Ein besonderer Fokus liegt daher auf den Schreib- und Publikationspraktiken sowie auf den formalen und sprachlichen Besonderheiten von Qualifikationsschriften in den MINT-Fächern. Neben schreibdidaktischen Perspektiven beziehen wir stets die Sichtweise von Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern mit ein. MEHR

Services

Schreibberatung
Schreibberatung

Peer-Tutorinnen und Peer-Tutoren unterstützen dich bei deiner wissenschaftlichen Arbeit.

Mehr
E-Learning
E-Learning

Das Schreiblabor bietet ein umfassendes E-Learning-Angebot zu verschiedenen Themenfeldern des wissenschaftlichen Schreibens.

Mehr
Material
Material für Studierende

Merkblätter, KIT-Dokumente, FAQs zum wissenschaftlichen Schreiben & Literaturempfehlungen

Mehr

Projekte

Am Schreiblabor des HoC laufen verschiedene Lehr- und Forschungsprojekte, die sich mit der Förderung und Vermittlung akademischer Schlüsselqualifikationen wie Schreib- und Informationskompetenzen beschäftigen. Die interdisziplinären Teams der Projekte setzen sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie aus studentischen Tutorinnen und Tutoren des KIT zusammen. Gefördert werden die Projekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK). MEHR