Praxisbezug

Perspektiven sind keine Momentaufnahme. Sie brauchen Zeit und Raum, um sich zu entwickeln. So wie im Sport regelmäßiges Training notwendig ist, können sich Perspektiven nur festigen, wenn sie im „echten Leben“ geübt werden. Vieles kann jeder für sich selbst lernen, manches funktioniert besser durch den gelebten Dialog mit anderen Personen. Das Perspektivenlabor bietet Rahmenbedingungen und Maßnahmen, um den Transfer in den Alltag auf vielfältige Weise zu verbessern.

Wir leben in einer Zeit, in der es nicht mehr so darauf ankommt, immer mehr Wissen anzuhäufen. Viel eher geht es darum, beherzt Weichen zu stellen, eigene Handlungsspielräume zu entdecken und Selbstwirksamkeit zu erfahren. „Zukunft. Einfach. Anders. Machen“, lautet die Devise. Wer eine perspektivenreiche und für nachfolgende Generationen attraktive Zukunft schaffen will, darf einfach loslegen. Neue Perspektiven brauchen auch neue Denk- und Verhaltensmuster, die sich durch regelmäßige Übung tatsächlich herausbilden.

Ilias
Challenge des Monats

Jeden Monat eine neue Challenge. Aus unserem Booklet und passend für jeden Alltag. Schau vorbei und probiere aus, was dir guttut.

zur Challenge
Challenge des Monats
Challenge des Monats

Jeden Monat eine neue Challenge. Aus unserem Booklet und passend für jeden Alltag. Schau vorbei und probiere aus, was dir gut tut. Nimm es als Challenge...

zur Challenge des Monats
Warum nicht anders?
Der Alltag als Übung

60 Transferaufgaben zu fünf thematischen Schwerpunkten: In dem Booklet „Warum nicht anders?“ ist für jede:n Zukunftsmacher:in etwas dabei.

zum Booklet