Das Bildungswissenschaftliche Begleitstudium (BBS)

Modulhandbücher und Stundenpläne
Modulhandbücher und Veranstaltungsübersicht

Hier finden Sie die aktuellen MHB und die Veranstaltungsübersicht zum BBS sowie Zugang zum Archiv für vergangene Semester.

link

Allgemeines

Das Bildungswissenschaftliche Begleitstudium (BBS) ist neben den beiden Hauptfächern verpflichtender Bestandteil Ihres Lehramtsstudiums. Die Studierenden erwerben im Bachelor of Education erste grundlegende professionsbezogene Kompetenzen und lernen die Bedeutung zeitgemäßer Bildung kennen. Dabei steht der Erwerb erziehungswissenschaftlicher und pädagogischer sowie philosophischer und ethischer Grundlagen im Vordergrund, die im Masterstudium vertieft und durch weitere Kompetenzen ergänzt werden.

Koordination

Das Bildungswissenschaftliche Begleitstudium ist der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften zugeordnet. Die Koordination dieses Teilstudiengangs übernimmt im Auftrag der Fakultät das Zentrum für Lehrerbildung (ZLB). Bei Fragen können Sie sich an  Frau Anne Fritz wenden.

Infos zu Zeitpunkt und Ort der jeweiligen Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis unter dem Reiter KIT-Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften  Bildungswissenschaftliches Begleitstudium (Lehramt). Im  Campus Management Portal können Sie das Bildungswissenschaftliche Begleitstudium und dessen Bestandteile als gesonderten "Teilstudiengang" einsehen.

Das jeweils aktuelle Modulhandbuch sowie die Veranstaltungsübersicht können Sie über die Box oben auf der Seite herunterladen. Dort haben Sie auch Zugang zu Modulhandbüchern und Veranstaltungsübersichten vergangener Semester (Archiv).

Hinweis BAföG

Nach Rücksprache mit dem Amt für Ausbildungsförderung für den Antrag auf Ausbildungsförderung kein Leistungsnachweis (Formblatt 5) für das Bildungswissenschaftliche Begleitstudium erforderlich.

Verlust des Prüfungsanspruchs

Die Studien- und Prüfungsleistungen des Bildungswissenschaftlichen Begleitstudiums müssen einschließlich etwaiger Wiederholungen bis zum Ende des Prüfungszeitraumes des 11. Fachsemesters nachgewiesen werden, andernfalls erlischt der Prüfungsanspruch, sofern der/die Studierende die Fristüberschreitung nicht zu vertreten hat. Auf Antrag entscheidet in diesem Fall der  Prüfungsausschuss. Erlischt der Prüfungsanspruch im Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium, kann der Studiengang Lehramt am Gymnasium in keiner Fächerkombination mehr studiert werden!

Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Innerhalb des Hochschulsystems erbrachte Leistungen

Studien- und Prüfungsleistungen sowie Studienzeiten, die in Studiengängen an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen und Berufsakademien der Bundesrepublik Deutschland oder an ausländischen staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen erbracht wurden, werden auf Antrag der Studierenden anerkannt, sofern hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen kein wesentlicher Unterschied zu den Leistungen oder Abschlüssen besteht, die ersetzt werden sollen (§18 (1) SPO).

Studierende, die Studien- und Prüfungsleistungen im Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium anerkennen lassen möchten gehen wie folgt vor:

1. Füllen Sie den  Antrag auf Anerkennung von Leistungen im Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium gemäß den Vorgaben aus und senden Sie diesen unterschrieben inklusive der erforderlichen Nachweise an die Fachstudienberatung BBS. Ein Gespräch mit der Fachstudienberatung BBS vorab wird empfohlen.

2. Die Fachstudienberatung begutachtet in Abstimmung mit dem Studiendekan BBS den Antrag hinsichtlich ECTS und inhaltlicher Übereinstimmung (Einsicht der originalen Leistungsnachweise sowie Auszüge aus MHB o.Ä.) und empfiehlt eine Anerkennung bzw. Ablehnung. Der Antrag wird dann an den  Prüfungsausschuss Lehramt weitergeleitet, welcher final über die Anerkennung oder Ablehnung entscheidet.

3. Das Ergebnis wird dem/der Studierenden mitgeteilt. Im Falle einer Anerkennung übernimmt die  die Eintragung ins System.

Außerhalb des hochschulsystem erbrachte Leistungen

Außerhalb des Hochschulsystems erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten werden auf Antrag angerechnet, wenn sie nach Inhalt und Niveau den Studien- und Prüfungsleistungen gleichwertig sind, die ersetzt werden sollen und die Institution, in der die Kenntnisse und Fähigkeiten erworben wurden, ein genormtes Qualitätssicherungssystem hat. Die Anrechnung kann in Teilen versagt werden, wenn mehr als 50 Prozent des Hochschulstudiums ersetzt werden soll (§18 (5), SPO).

Das Verfahren zur Anerkennung von außerhalb des Hochschulsystems erbrachten Leistungen unterscheidet sich vom Ablauf her nicht von dem des Verfahrens zur Anerkennung von innerhalb des Hochschulsystems erbrachten Leistungen. Studierende, die Leistungen dieser Art im Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium anerkennen lassen möchten gehen bitte nach den oben beschriebenen Schritten vor. 

Masterarbeit in den Bildungswissenschaften

Die Masterarbeit kann im Gegensatz zur Bachelorarbeit auch in den Bildungswissenschaften angefertigt werden. Studierende, die Themenvorschläge haben oder generell an einer Masterarbeit in den Bildungswissenschaften interessiert sind finden beispielsweise auf der Seite von  Jun.-Prof.in Britta Klopsch mögliche Forschungsthemen oder können sich an  Jun.-Prof. Ingo Wagner wenden. Organisatorische Fragen zur Anmeldung etc. beantwortet Frau   Anna Lehner (ZLB).

 

Studieninhalte

Modulübersicht im B.Ed.

Modulübersicht BBS B.Ed.
Modulübersicht im B.Ed.

Mit einem Klick auf die Modulübersicht können Sie diese vergrößern.

*Das Modul Pädagogische Grundlagen für LA setzt sich aus der Vorlesung "Pädagogische Grundlagen für LA" sowie dem dazugehörigen gleichnamigen Begleitseminar zusammen. Beide Bestandteile müssen im selben Semester besucht werden. Dies gilt sowohl für Studierende der Gymnasiallehrerprüfungsordnung (GymPO) als auch für Bachelorstudierende. Das Modul wird spezifisch für Lehramtsstudierende (B.Ed. und GymPO) angeboten.

Modulübersicht im M.Ed.

Modulübersicht BBS M.Ed.
Modulübersicht im M.Ed.

Mit einem Klick auf die Modulübersicht können Sie diese vergrößern.

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, die Module Psychologische Grundlagen und Grundlagen der Didaktik und Methodik vor dem Modul Inklusion abzulegen, da dessen Inhalte auf Kenntnisse und Inhalte der genannten Module aufbauen.

* Es kann zwischen der Vorlesung „Didaktik und Methodik“ und der Vorlesung „Didaktik und Methodik der MINT-Fächer und des Sports“ gewählt werden. Studierende, deren Fächerkombination mindestens ein MINT-Fach oder das Fach Sport enthält, sind angehalten, die spezifische VL zu besuchen. Es gibt jeweils ein dazugehöriges Begleitseminar welches im selben Semester wie die VL besucht werden muss.

** Es müssen drei Seminare zu je 2 ECTS besucht werden. Die Themen sind aus dem Lehrangebot des BBS mit dem Titelzusatz "M4" wählbar.

*** siehe  Lehrangebot des HoC. Es müssen 2 Kurse zu je 2 ECTS besucht werden. Es können nur als MPK ausgewiesene Kurse besucht werden. Teilweise besteht die Möglichkeit, bestimmte Kurse als MPK anerkennen zu lassen.

**** Vorlesung und Begleitseminar müssen im selben Semester besucht werden.

Dozierende