"Die Stille Revolution" mit Bodo Janssen

 

Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns? Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen, und wo bleibt der Mensch dabei?

"Die stille Revolution" ist ein Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt. Regisseur Kristian Gründling drehte ihn auf der Basis der Vision von Bodo Janssen. Bodo Janssen ist bei der Aufführung dabei. Es besteht die Möglichkeit zum anschließenden Austausch und Gespräch.

Jemand der diesen Weg bereits gegangen ist, ist Bodo Janssen. Ein Mensch, der das Greifen nach den Sternen und Fallen in die Tiefe aus erster Hand kennt und das Event mit begleitet und sich live den Fragen stellt, die das Publikum bewegt. Bodo Janssen, ein ehemaliges Arschloch – wie er sich selbst betitelt hat gelernt, wie man aus einer Wunde eine Perle macht. Er hatte alles was man sich vermeintlich wünschen mag, vor allem ein riesiges Ego. Als Mensch, als Führungskraft, als Macher. Wie geht so jemand damit um, wenn plötzlich die eigenen Mitarbeiter offen einen Chefwechsel fordern? Wie verarbeitet man eine Entführung? Wie lernt man Stille auszuhalten? Janssen gewährt einzigartige Einblicke in einen Weg voller Demut, Eigenverantwortung, Vertrauen und dem Geheimnis seines Glücks: Das Glück anderer Menschen.

 

 

Wie kann ich teilnehmen?

Sie möchten an der Filmvorführung und anschließender Diskussion mit Bodo Janssen teilnehmen?

Einfach rechtzeitig vor Ort sein - die ersten 350 Personen bekommen einen Platz. Die Veranstaltung ist kostenlos.
Veranstaltungsort: Schauburg Filmtheater, Marienstraße 16, 76137 Karlsruhe.

Weitere Infos?

Der Trailer und weitere Infos zum Film "Die Stille Revolution" über Bodo Janssen unter: www.diestillerevolution.de