Gender Equity: den Kulturwandel am KIT aktiv mitgestalten

Gender Equity braucht einen Kulturwandel am KIT – unter Beteiligung von Studierenden. Die Chancengleichheit von Frauen muss verbessert werden. Für viele Studierende gilt: „Das KIT ist bürokratisch, wenig dynamisch, undurchsichtig“. Mit dem Projekt TrainMe@KIT möchten wir das KIT als möglichen Arbeitgeber bei Studierenden bekannt machen.  Studierende haben zum ersten Mal die Möglichkeit, Change-Prozesse am KIT aktiv zu begleiten und das Image des KIT als attraktiven Arbeitgeber mitzugestalten.

TrainMe@KIT: Förderung des weiblichen Nachwuchses in Verwaltung und Technik

Das Projekt TrainMe@KIT ist ein Pilotprojekt zur Förderung der Chancengleichheit am KIT und Teil der Exzellenz-Strategie am KIT. Ab Januar 2022 bietet das HoC zehn Praktika in verschiedenen Organisations- und Dienstleistungseinheiten des KIT an. Mit den Praktika sollen gezielt Studentinnen aus ingenieurswissenschaftlichen oder technischen Studiengängen angesprochen werden, um qualifizierten weiblichen Nachwuchskräften Arbeitsmöglichkeiten im technischen Bereich des KIT aufzuzeigen.

 


Du bist interessiert?

Dann melde Dich bei Manuela Schnaubelt: manuela.schnaubelt∂kit.edu.
Gerne können Fragen angesprochen und geklärt und das Bewerbungsverfahren besprochen werden.