Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Projektleitung

Prof. Dr. Stefan Scherer
 

Projektbearbeitung

Andreas Hirsch-Weber M.A.
 

Projektförderung

 

  

 

Kontakt

Wissenschaft schreiben

Die Projekt „Wissenschaft schreiben“ hat das Ziel, schreibtechnische Anforderungen an Qualifikationsschriften in allen universitären Disziplinen zu erschließen. Das Projekt findet im Rahmen des Forschungsbereichs des Schreiblabors am House of Competence statt. Ausgangspunkt dieser systematischen Untersuchungen sind die jeweiligen Schreib- und Publikationspraktiken in den verschiedenen Disziplinen, wenn man nicht sogar von unterschiedlichen Fächerkulturen sprechen muss. Wenig erforscht ist in diesem Zusammenhang das wissenschaftliche Schreiben in den Technik- und Naturwissenschaften, was in systematischer Absicht nachgeholt werden soll. Aber auch die allgemeine Schreibforschung und die universitäre Schreibdidaktik scheinen noch nicht genau genug aufeinander bezogen worden zu sein.

 

Ziel ist es daher, wissenschaftlich fundierte Einsichten zu den Erfordernissen wissenschaftlichen Schreibens in verschiedenen Disziplinen zu erlangen. Im Fokus steht hierbei auch die konkrete Anwendung in der Praxis. Nach Umstellung auf die BA/MA-Studiengänge sind auch die neuen Standardisierungen auf den verschiedenen Qualifikationsstufen zu realisieren. Neben der Studienarbeit stehen Abschlussarbeiten sowohl aus Studierenden- als auch aus Dozentensicht im Zentrum des Forschungsinteresses, dabei nicht zuletzt die Frage, wie sich die aktuelle empirische Schreibforschung der Untersuchung akademischer Texte widmet.

 

Von besonderem Interesse ist das Anforderungsprofil des wissenschaftlichen Schreibens an Technischen Universitäten. Gefragt wird nach den Zusammenhängen zwischen Beratung, Lehre und Forschung im jeweiligen disziplinären Kontext. Diese Ergebnisse sollen mit Erkenntnissen aus der etablierten Schreibforschung und praxisorientierten Schreibdidaktik zusammengeführt werden. Mit diesen Perspektiven betritt das Projekt Neuland innerhalb der Schreibforschung, insoweit sich diese bislang wenig mit den Erfordernissen insbesondere in den natur- und technikwissenschaftlichen Fächern auseinandergesetzt hat.

 

Die geplante Publikation soll daher erstmals den Stand der Forschung zum wissenschaftlichen Schreiben an Technischen Universitäten dokumentieren. Diese Publikation dokumentiert zudem die zum Projekt gehörende Tagung „Wissenschaft schreiben“ vom 9.10.2013 – 11.10.2013 in Karlsruhe.

 

Folgende Aspekte aus fachwissenschaftlicher Perspektive sind von Interesse:

 

  • disziplinäre Schreibkulturen und Schreibkonventionen
  • Technik und Experiment im wissenschaftlichen Text
  • empirische Daten in der Argumentation
  • Wissenschaftssprache Englisch vs. Deutsch
  • Qualifikationsschrift vs. paper
  • adressatenorientiertes Schreiben
  • wissenschaftlicher Stil / sound in den Disziplinen
  • Schreiben betreuen
  • Schreiben lehren
  • Leitfäden in verschiedenen Disziplinen
  • Zitationsregeln
  • Korrekturlesen und Benotung
  • Schreibblockaden abbauen
  • Schreiben, Prokrastinieren und Scheitern

 

 

Projektlaufzeit

April 2013 – Mai 2014
 
Projektstandort
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
House of Competence
Kaiserstr. 12
Geb. 30.96
76131 Karlsruhe
 

Publikation

Tagungsband geplant

 

 

<< ZURÜCK