digiMINT Grafik_breit1240 px.pngKIT/zlb

Das Vorhaben „digitalisiertes Lernen in der MINT-Lehrer*innenbildung (digiMINT)“ wurde in Anlehnung an das Strategiepapier der Kultusministerkonferenz (KMK) „Bildung in der digitalen Welt“ entwickelt und zielt auf die systematische und nachhaltige Fortentwicklung des Lehramtsstudiums am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ab.

Das KIT legt als technisch ausgerichtete Universität seinen Schwerpunkt in der Lehrkräfteausbildung auf die MINT-Fächer. Mit Hilfe der vorhandenen fachwissenschaftlichen Expertise werden in den MINT-Fächern digitale Lernkontexte entwickelt, erprobt, evaluiert und für den Transfer in die Schulpraxis vorbereitet. Im Rahmen von digiMINT erfolgt dies in den Fächern Mathematik, Informatik, fächerübergreifend in den Naturwissenschaften und Technik sowie den Bildungswissenschaften.

Systematisch implementiert digiMINT am KIT ein übergreifendes, interdisziplinäres Konzept, das auf einer kontinuierlichen Kommunikation und Vernetzung zwischen den Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften beruht. Auf diese Weise kann eine nachhaltige Förderung medialer und medienpädagogischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden im Rahmen der digitalbasierten Lernkontexte gewährleistet werden.

Projektbegleitend wird ein wissenschaftlicher Beirat eingesetzt. Dieser bietet eine zentrale, übergreifende Unterstützung, die sowohl den interdisziplinären und internationalen Dialog als auch den Transfer von Wissen auf andere Standorte, in die zweite und dritte Phase der Lehrer*innenbildung und in die Schulpraxis fördert.

Die wissenschaftliche Nachwuchsförderung wird im Rahmen eines Graduiertenkollegs strukturiert und soll zur Verstetigung der Ergebnisse aus dem Projekt digiMINT beitragen.

digiMINT bietet ein nachhaltiges Gesamtkonzept, das die Lehramtsausbildung am KIT und darüber hinaus substantiell verbessert und die Zukunft digitalbasierten Schulunterrichts mitgestaltet.

Neuigkeiten

2020 Ergebnisbericht digiMINTKIT/ZLB
Ergebnisbericht für das Jahr 2020 online

Der Ergebnisbericht für das Jahr 2020 mit allen wichtigen Informationen zu den bisherigen Projektergebnissen und Publikationen findet sich hier: Download Ergebnisbericht

Fördererfolg für digiLAB

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert das Verbundprojekt „digiLAB – digitalisiertes Lernen in der Lehramtsausbildung“ des KIT als Erweiterung des QLB-Projekts digiMINT für die nächsten drei Jahre mit bis zu 353 000 Euro. mehr

„Digitalisierung in der Lehrkräftebildung“ - 01. Gesamttagung mit dem wiss. Beirat

Am 23. Oktober 2020 fand das erste digiMINT-Gesamtprojekttreffen mit dem wissenschaftlichen Projektbeirat statt. Die Teilnehmer*innen freuten sich über zwei Keynote-Vorträge aus den Reihen des Beirats. Zum einen von Prof. Christine Siry und Dr. Kerstin te Heesen des Sci Teach Center über den Umgang mit der Corona-Krise in Luxemburg zum anderen von Prof. Frank Thissen der Hochschule der Medien über das Lernen in digitalen Räumen. Im Anschluss präsentierten sich alle Teilprojekte dem wiss. Beirat. Alle Projektvorträge finden sie auch online.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit einer übergreifende Disskussionsrunde mit allen Beteiligten.

Strichmännchen geht Stufen hoch.AdobeStock
Friedrich-Verlag, 28.07.2020

Das KIT-Projekt digiMINT stellt sich im Newsletter des Friedrich-Verlag vor:

Die Zeit des Corona-Lockdowns hat die Digitalisierungsprobleme an Deutschlands Schulen sichtbar gemacht. Das im März am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gestartete Projekt „digiMINT: digitalisiertes Lernen in der MINT-Lehrer*innenbildung“ tritt an, daran etwas zu ändern.

  mehr

 

BadenTV aktuell, 30.06.2020

BadenTV aktuell berichtete in seiner Sendung vom 30.06.2020 über unser Projekt digiMINT im Rahmen eines Interviews mit dem Leiter des Projekts Prof. Dr. Alexander Woll.