Home | Impressum | KIT

House of Competence (HoC)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Straße am Forum 3
Geb. 30.96
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608 45432
Telefon: +49 721 608 45245

 

Angebotsübersicht

SP 1: Lernen organisieren

SP 2: Präsentieren & Kommunizieren

SP 3: Methodisch arbeiten

SP 4: Wissenschaftliches Schreiben

SP 5: Perspektive Arbeitswelt

Ferienspecial (FS)

Mikrobausteine (MB)

Modul Personale Kompetenz (MPK)

Rüstzeug fürs Ehrenamt (RFE)

 

 

Schwerpunkte:

 

SP1: Lernen organisieren

Studieren bedeutet, durch Wissenschaft zu lernen. Man erwirbt Kenntnisse und Einsichten, die auf Forschung beruhen und eignet sich wissenschaftliche Methoden an, um Sachverhalte gründlich zu verstehen und gut begründet weiterzuentwickeln. Für alle diese Handlungen ist es wichtig, das eigene Lernen im Studium gut zu organisieren. Die in diesem Schwerpunkt angebotenen Kurse bieten vielfache Möglichkeiten zur Weiterentwicklung: z.B. zum Zeit- und Selbstmanagement, zu Lern- und Arbeitstechniken, Prüfungsvorbereitung, Selbstregulation oder der Bestimmung von Lernprofilen. Auf verschiedene Weise werden erprobte Techniken behandelt, mit denen man den Überblick behalten kann und in der Lage ist, sich effektiv neues Wissen für Studium und Beruf anzueignen. Ergebnisse aus der Lehr-Lern-Forschung, der Angewandten Psychologie und der Sportwissenschaft tragen dazu bei, dass wissenschaftlich fundierte Einsichten in die Seminarkonzeptionen einfließen. Der Schwerpunkt ‚Lernen organisieren‘ wird vom Lernlabor am House of Competence koordiniert und wissenschaftlich begleitet. Seminare mit dem Fokus auf Digitale Medienkompetenz werden vom Zentrum für Mediales Lernen (ZML) verantwortet.
 
 
 

SP2: Präsentieren & Kommunizieren

Wissen haben, ist das Eine – Wissen gekonnt rüberbringen, das Andere. Basierend auf Erkenntnissen der Kommunikationsforschung widmet sich der Schwerpunkt ‚Präsentieren und kommunizieren‘ der Frage, wie Kommunikation gelingen kann und wie sich Inhalte in Sprache und Bild angemessen darstellen lassen. Durch Präsentationstrainings (u.a. mit fachspezifischer Aus- richtung), Kursen zu Argumentation und Gesprächsführung sowie zu neuen Formaten der Wissenschaftskommunikation wird vor allem die Vermittlung von Inhalten an bestimmte Adressaten eingeübt. In Sprech- und Stimmtrainings, Kursen zu Rhetorik und Übungen zu verschiedenen Sprachanlässen werden zudem die persönlichen Kommunikationsmuster weiterentwickelt. An ausgewählten Beispielen werden auch die Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation berücksichtigt. Der Schwerpunkt ´Präsentieren und kommunizieren` wird vom Methodenlabor am House of Competence koordiniert und wissenschaftlich begleitet.
 
 
 

SP3: Methodisch arbeiten

Ob im Rahmen eines Studienprojekts, einer Abschlussarbeit oder des Berufslebens: Ein systematisches und methodisch abgesichertes Vorgehen zeichnet den professionellen Umgang mit Problemstellungen aus und die Auswahl der passenden Methoden unterstützt den Erkenntnisprozess. Wie man überhaupt neue Fragestellungen entwickelt, wann welche Methode geeignet ist und wie man empirische Daten erhebt und auswertet, ist Thema dieses Schwerpunkts. Geboten werden Kurse für unterschiedliche Stadien des Arbeitszyklus: Von Kreativitätstechniken zum Generieren von Ideen und Fragestellungen über Methoden der empirischen Forschung zur Bearbeitung einer Fragestellung (z.B. Interview, Fragebogen) bis hin zum Projektmanagement als Möglichkeit, ein Vorhaben insgesamt systematisch anzugehen. Der Schwerpunkt ´Methodisch arbeiten` wird vom Methodenlabor am House of Competence koordiniert und wissenschaftlich begleitet. 
 
 
 

SP4: Wissenschaftliches Schreiben

Wie strukturiert man eine schriftliche Arbeit? Was macht einen gelungenen Bericht aus? Und wie war das noch mal mit der korrekten Zitation? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich der Schwerpunkt ‚Wissenschaftliches  Schreiben‘. Das Kursangebot verbindet dabei die fachdisziplinären Besonderheiten der wissenschaftlichen Schreibpraxis mit überfachlichen Regeln zur korrekten Abfassung von wissenschaftlichen Texten. Dazu gehören neben Zitation, Argumentation und Textgliederung auch Themen zur Arbeitsplanung von Qualifikationsschriften bis hin zum Abbau von Schreibblockaden. Der Schwerpunkt ‚Wissenschaftliches Schreiben` wird vom Schreiblabor am House of Competence koordiniert und wissenschaftlich begleitet.
 
 
 

SP5: Perspektive Arbeitswelt

Wer studiert, dem stehen Wege offen: Für eine abwechslungsreiche Tätigkeit, für Verantwortung in der Gesellschaft, für ein herausforderndes Berufsumfeld.Aber welche Kompetenzen sind in einem bestimmten Berufsfeld eigentlich gefragt? Oder noch viel grundlegender: Welche Berufsfelder kommen nach dem Abschluss des Studiums überhaupt in Frage? Mit Kursen zu spezifischen Berufsfeldern (inkl. Lehramt) sowie zur Berufsfindung bietet der Schwerpunkt ‚Perspektive Arbeitswelt‘ Orientierung in diesen Fragen und macht mit Seminaren zur Existenzgründung auch denjenigen ein Angebot, die sich Alternativen zum ‚klassischen’ Einstieg ins Berufsleben vorstellen können. Abgerundet wird das Angebot durch Veranstaltungen, die das eigene Kompetenzportfolio hinsichtlich solcher Themen erweitern, die im Berufsleben zum Alltagsgeschäft gehören, aber im fachlichen Curriculum selten enthalten sind, wie etwa einführende Kurse zum Vertrags- und Urheberrecht sowie zu Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen. 
 

 

 

Spezielle Angebote:

 

Ferienspecial

Das Ferienspecial-Angebot bietet Studierenden zusätzliche Lehrveranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit.

Seit dem Sommersemester 2016 beinhaltet das Ferienspecial ebenfalls die Kurse des Programms 'Rüstzeug fürs Ehrenamt' (s.u.).

 

 

Mikrobausteine

Ob Studiendekan*innen, Fakultäten oder Hochschullehrende – wer fachübergreifende Inhalte in fachliche Lehrveranstaltungen integrieren möchte, findet beim HoC Ansprechpartner. Wir entwickeln und realisieren gerne ein passgenaues Kursangebot: Von den richtigen Recherchetechniken über Teamarbeitsstrategien bis zum Präsentationstraining bieten wir eine Palette an Seminarbausteinen, die in eine Fachveranstaltung integriert oder als begleitender Online-Kurs angeboten werden können. In welchem Umfang dabei ECTS für den SQ-Bereich vergeben werden, wird gemeinsam mit den Dozierenden des Faches vereinbart.
 

 

Modul Personale Kompetenz (MPK)

Das „Modul Personale Kompetenz“ (kurz MPK) ist ein Bestandteil des baden-württembergischen Studiengangs Lehramt an Gymnasien. Mit MPK sollen die Entwicklung der Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenzen der Lehramststudierenden in Bezug auf die zukünftige Berufstätigkeit gefördert werden.

Seit Wintersemester 2011/12 werden die in der neuen GYMPO geforderten Kurse zu MPK angeboten. Insgesamt müssen in dem Modul 6 Leistungspunkte in zwei Lehrveranstaltungen (mit jeweils 3 Leistungspunkten) erworben werden. Empfohlen wird von unserer Seite die zwei notwendigen Kurse in den Semestern drei, vier oder fünf zu absolvieren.

 

Zum aktuellen Kursangebot >>>

 

Rüstzeug fürs Ehrenamt (RFE)

Jedes Semester, immer in der vorlesungsfreien Zeit, bieten wir mehrere eintägige Workshops zu den Themen an, die für die ehrenamtliche Arbeit in Hochschulgruppen und Fachschaften besonders relevant sind. Viele dieser Themen haben sich aus der Zusammenarbeit des HOC mit den Hochschulgruppen und Fachschaften aus den vergangenen fünf Jahren ergeben, einige Themen werden und können aber auch neu hinzukommen. Wir freuen uns hier besonders über Vorschläge der Studierenden!

Alle Tagesworkshops werden in das Modul „Rüstzeug fürs Ehrenamt“ aufgenommen. Das Modul „Rüstzeug fürs Ehrenamt“ wird Sommersemester 2016 immer in der vorlesungsfreien Zeit als Bestandteil des SQ-Programms (Ferienspecial) am HOC angeboten. Die Angehörigen von Hochschulgruppen und Fachschaften bekommen für die Veranstaltungen des Moduls „Rüstzeug fürs Ehrenamt“ die Möglichkeit sich prioritär anzumelden. Sofern nach dieser Anmeldephase noch Restplätze zur Verfügung stehen, können alle Studierenden am KIT im Rahmen des regulären Anmeldeverfahrens an dem Modul teilnehmen. Für jeden Tagesworkshop wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt. Für alle, die das Modul „Rüstzeug fürs Ehrenamt“ intensiv wahrnehmen möchten und (innerhalb eines Studienjahres oder zwei Semestern) 4 oder 6 Workshops belegen, besteht die Möglichkeit einen SQ Schein mit 2 bzw. 3 ECTS-Punkten zu erwerben.

 

Zum aktuellen Kursangebot >>>


•••