Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Lehramt an Gymnasien (B.Ed. & M.Ed., GymPO)

Struktur und Rahmen des gymnasialen Lehramtsstudiums

Der Studiengang Lehramt an Gymnasien am KIT ist seit dem WS 2015/16 in zwei aufeinanderfolgende Studiengänge aufgeteilt: Bachelor of Education und Master of Education für das Lehramt an Gymnasien. Für die Qualifikation zum/r Gymnasiallehrer*in müssen sowohl der Bachelor- als auch der Masterstudiengang erfolgreich abgeschlossen werden. Die rechtlichen Grundlagen für den Studiengang regelt die offizielle Rahmenvorgabenverordnung (2015). Falls Sie nach der alten Gymnasiallehrerprüfungsordnung (GymPO) studieren, finden Sie die für Sie relevanten Informationen auf der entsprechenden Unterseite.

 

Fächerkombination

Es müssen mindestens zwei Fächer (bzw. "Teilstudiengänge") gewählt werden, eine Zulassung in nur einem Fach ist nicht möglich. Zu einem späteren Zeitpunkt kann auch ein drittes Fach als Erweiterungsfach studiert werden. Mit Ausname von Naturwissenschaft und Technik (NwT) sind die Fächer dabei frei miteinander kombinierbar.
zu den Fächern am KIT

 

Ablauf vom Studienbeginn bis zum Einstieg in den Schuldienst

Nachfolgend erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über den Aufbau der Lehrerausbildung nach der neuen Bachelor-/Master-Struktur. Auf den Unterseiten finden Sie jeweils spezifische Informationen zu den einzelnen Lehramtsstudiengängen für das Lehramt an Gymnasien: Neben ersten Informationen zur Bewerbung sind hiermit konkret der Aufbau der Studiengänge, Informationen zur Orientierungsprüfung und zum Orientierungspraktikum, dem Schulpraxissemester, dem Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium sowie den Abschlussarbeiten und dem Referendariat gemeint.
 

 

 

 

Das Bachelorstudium (Bachelor of Education | B.Ed.)

Im Bachelorstudiengang wird das fachwissenschaftliche Grundwissen der beiden gewählten wissenschaftlichen Hauptfächer vermittelt. Die Regelstudienzeit des Bachelorstudiums beträgt 6 Semester. In jeder Fachrichtung am KIT gelten Klausuren des ersten Semesters als „Orientierungsprüfung“. Das bedeutet, dass diese Klausuren bis spätestens zum Ende der Prüfungsphase des dritten Fachsemesters erfolgreich bestanden sein müssen, um das Studium weiterführen zu dürfen. Die Studierenden des Studiengangs „Bachelor of Education“ haben die Wahl, in welchem ihrer beiden wissenschaftlichen Hauptfächer sie die Orientierungsprüfung ablegen möchten. Ausnahme ist hierbei die Fachrichtung „Naturwissenschaft und Technik“ (NwT): Hier ist die Orientierungsprüfung zwingend im jeweils anderen wissenschaftlichen Hauptfach abzulegen.

Mehr ...

 

Das Masterstudium (Master of Education | M.Ed.)

Im Masterstudiengang wird der Schwerpunkt in erster Linie auf die Vermittlung der bildungswissenschaftlichen Kenntnisse und Fähigkeiten gelegt. Daneben wird das im Bachelorstudiengang bereits erarbeitete Wissen in den wissenschaftlichen Hauptfächern weiter vertieft. Die Regelstudienzeit des Masterstudiengangs beträgt 4 Semester.

Mehr ...

 

Das Erweiterungsfach (Master of Education Erweiterungsfach| M.Ed. EF)

Ergänzend zu den bereits bestehenden wissenschaftlichen Hauptfächern kann ein drittes Fach in Form eines Erweiterungsmasters studiert werden.

Mehr ...

 

Der Vorbereitungsdienst (Referendariat)

Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums (bzw. der Ersten Staatsprüfung nach der GymPO I) beginnt im Januar des darauffolgenden Jahres der Vorbereitungsdienst. Dieser ist nicht mehr Teil des Studiums am KIT, sondern wird zentral über den Kultusbereich des Landes Baden-Württemberg organisiert. Er kann an allgemeinbildenden Gymnasien und an beruflichen Schulen absolviert werden.

Mehr ...