Home | Impressum | Datenschutz | KIT

House of Competence (HoC)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Straße am Forum 3
Geb. 30.96
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608 45432
Telefon: +49 721 608 45245

 

Erstellen wissenschaftlicher Publikationen in der Physik (Masterstudiengang)

Erstellen wissenschaftlicher Publikationen in der Physik (Masterstudiengang)
Typ: Block (B)
Lehrstuhl: House of Competence (HoC)
Semester: WS 13/14
Zeit: 2014-02-20
09:00:00 - 17:00:00 einmalig
30.96 SR ZOM Raum 006 Zentrum für Ost- und Mitteleuropa (ZOM)


2014-02-21
09:00:00 - 17:00:00 einmalig
30.96 SR ZOM Raum 006 Zentrum für Ost- und Mitteleuropa (ZOM)

2014-02-27
09:00:00 - 17:00:00 einmalig
30.96 SR ZOM Raum 006 Zentrum für Ost- und Mitteleuropa (ZOM)

2014-02-28
09:00:00 - 17:00:00 einmalig
30.96 SR ZOM Raum 006 Zentrum für Ost- und Mitteleuropa (ZOM)


Dozent:
LVNr.: 9039215
Bemerkungen Anmeldung ab 17. Oktober
Vortragsspracheunbekannt
Voraussetzungen Erste Erfahrungen im Schreiben wissenschaftlicher Texte und im Halten wissenschaftlicher Vorträge.
Beschreibung Die Fachzeitschrift ist das wichtigste Publikationsmittel für Physikerinnen und
Physiker. Was dort steht, gilt als veröffentlicht (publiziert). Da die Physiker(innen)
vor allem an ihren Publikationen gemessenen werden, sollten sie spätestens am
Ende des Masterstudiums die Grundsätze der Erstellung wissenschaftlicher
Publikationen kennengelernt und eingeübt haben.
In diesem Seminar wird ein Weg aufgezeigt, wie man auf eine strukturierte Art
und Weise zu einem guten „Paper“ kommt und welche geschriebenen und
ungeschriebenen Gesetze man beachten muss. Insbesondere wird auf die
Verantwortung der Autoren eingegangen und auf die Regeln zur Sicherung guter
wissenschaftlicher Praxis, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und
vom KIT vorgegeben werden.

Im zweiten Teil des Seminars wird dann die Frage behandelt, wie die eigenen
Ergebnisse in Form eines Vortrages oder eines Posters auf einer Fachkonferenz
präsentiert werden sollten. Die Teilnehmer(innen) werden dazu im zweiten Teil
des Blockseminars eine „Minikonferenz“ abhalten, bei der es im Anschluss eines
jeden Vortrags eine Feedbackrunde („peer to peer“) geben wird.
Das vorliegende Seminar setzt erste Erfahrungen im Schreiben
wissenschaftlicher Texte und im Halten wissenschaftlicher Vorträge voraus und
baut auf dem Seminar „Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren für
Physiker“ auf.

Themen, die behandelt werden:

  • Die 30 Schritte von der Idee zum fertigen „Paper“ – wie gehe ich vor?
  • Wieso ist die „Message“ so wichtig und wie finden wir sie?
  • Was ist der typische Aufbau einer Publikation in einer physikalischen Fachzeitschrift?
  • Welche Formalien muss ich beim Erstellen der Publikation beachten?
  • Was versteckt sich hinter dem Begriff „gute wissenschaftliche Praxis“ und auf was muss ich im Jahr x nach der Plagiatsaffäre Guttenberg besonders achten?
  • Was ist ein Klein- und Großzitat nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz?
  • „Peer Review“, „Editorial Review“, „ArXiv” – was sind die Unterschiede?
  • Wie erstelle ich einen aussagekräftigen wissenschaftlichen Vortrag von 12-15 min Länge für eine Konferenz?
  • Wie stelle ich meine Ergebnisse in Form eines Posters auf einer Konferenz dar?
Arbeitsbelastung 2 ECTS Punkte für die Mitarbeit während des Blockseminars und
für das Erstellen eines Vortrags von 10 min Länge als Hausarbeit
zwischen den beiden Veranstaltungsblöcken.

3 ECTS Punkte für die Mitarbeit während des Blockseminars und
für das Erstellen eines Vortrags von 15 min Länge als Hausarbeit
zwischen den beiden Veranstaltungsblöcken.

Zielgruppe Die Lehrveranstaltung richtet sich ausschließlich an Studierende im Masterstudiengang Physik.