Home | Impressum | KIT

House of Competence (HoC)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Straße am Forum 3
Geb. 30.96
76131 Karlsruhe

Telefon: +49 721 608 45432
Telefon: +49 721 608 45245

 

      Zum LernLABOR >>>

   

LernLABOR - Konzept

 

Das LernLABOR am House of Competence sorgt für ein fächerübergreifendes Kursangebot im Schwerpunktbereich 1 „Lernen organisieren“ und bietet eine offene Lernberatung für Studierende an. Darüber hinaus unterstützt es durch die Professur für Lehr-Lernforschung die Konzeption und (Weiter-)Entwicklung von Lehrveranstaltungen insbesondere mit Innovationen des forschungsorientierten Lernens. Begleitforschungen dazu können am LernLABOR angefragt werden. Das LernLABOR kooperiert mit der Stelle für Lernraumentwicklung (KIT Bibliothek), um neue, zeitgemäße Lernräume für Studierende zu erhalten und zu schaffen.

Das Kursangebot: Im Rahmen des Schwerpunktes „Lernen organisieren“ werden im semesterturnus rund 25 Lehrveranstaltungen angeboten, welche ECTS-fähig sind und im Bereich der Schlüsselqualifikationen für das Studium angerechnet werden können. 
Im Rahmen des Lehrveranstaltungsprogramms werden Lerntechniken vermittelt, die darauf abzielen sich effektiv neues Wissen für Studium und Beruf aneignen zu können. Ein weiterer Fokus liegt auf der Vermittlung organisatorischer Fähigkeiten, die zu einem strukturierten Studium verhelfen und auch zum Transfer in den bevorstehenden Berufsalltag dienlich sind. 
Die in diesem Schwerpunkt angebotenen Seminare bieten vielfache Möglichkeiten zur (persönlichen) Weiterentwicklung. Im Angebot sind Seminare zu Themengebieten wie Zeit- und Selbstmanagement, Lern- und Arbeitstechniken, Lernmotivation oder der Bestimmung von Lernprofilen verortet. Ergebnisse aus der Lehr-Lern-Forschung, der Angewandten Psychologie und den Sportwissenschaften tragen dazu bei, dass wissenschaftlich fundierte Einsichten in die Seminarkonzeptionen einfließen. 

Die Lernberatung: Das LernLABOR bietet im Rahmen einer offenen Sprechstunde eine kostenlose Peer-to-Peer-Lernberatung durch geschulte studentische Lernmentoren. In der Lernberatung kann bspw. der individuelle Lerntyp ermittelt werden. Dementsprechend werden verschiedene Lern- und Arbeitstechniken für das Studium nahegelegt. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die Formen von selbstorganisiertem, rhythmisiertem Lernen gelegt. Die Beratungsangebote  werden ‚niedrigschwellig’ gehalten: Beratung wird dort angeboten, wo die Studierenden intensiv lernen – in den Räumlichkeiten der KIT-Bibliothek. Der Sprechstundencharakter macht zudem eine spontane Teilnahme ohne vorherige Anmeldung möglich.
Diese Angebote werden – mit Unterstützung von Gesundheitspartnern/ Sponsoren – um Angebote im Bereich körperlicher Fitness und Entspannung ergänzt. Gerade in Phasen hoher kognitiver Leistung sind Bewegung und Entspannung als Ausgleich wichtig und durch die Integration von körperlicher Aktivität in den Lernalltag können Lernleistungen positiv unterstützt werden.
Sämtliche Angebote des Lernlabors unterliegen begleitendem Qualitätsmanagement (s.u. „Forschung“). Lernberaterschulungen finden regelmäßig intern und extern durch professionelle Berater/innen statt.


Forschung und Entwicklung: Am LernLABOR werden eigenständige Forschungsprojekte im Themenfeld Lernen geleitet und durchgeführt. Durch das im Rahmen des BMBF-Qualitätspakts Lehre finanzierte Projekt „LehreForschung“ finden Forschungsarbeiten in Kooperation mit einigen Teilprojekten (z.B. der Stabsstelle für Qualitätsmanagement) statt. Das LernLABOR will so dazu beitragen, dass sich Studierende gemäß ihrer Lernbedürfnisse einer intensiven wissenschaftlichen und forschungsorientierten Ausbildung optimal zuwenden und überfachliche Kompetenzen mit diesen Erfahrungen verknüpfen können.

 

Zum LernLABOR >>>